Bericht von der Baustelle

In einem beispiellosen Kraftaktakt hat die Projektgruppe Pflasterung unter der Leitung der beiden „Capos“ Niko Schwechten und Marius Klam die Fläche zwischen den Containern und die Terrasse in einen tadellosen Zustand versetzt.


Beim letzten Arbeitsdienst wurde mit der Vorbereitung des Geländes begonnen. In mehreren Abendeinsätzen ebneten die feißigen Helfer das Niveau ein, es wurde verdichtet und der Splitt eingebracht. Auch die so nicht abgesprochene Lagerung der neuen Steine auf der Terrasse brachte die Truppe nicht aus dem Konzept. Am Wochenende 24./25. Juni wurden die Steine im Durchgang und die Gitter auf der Terrasse mit großer Präzision verlegt.

Die Beobachter kamen aus dem Staunen nicht heraus. Was manche nicht für möglich gehalten hatten, wurde in kurzer Zeit realisiert. Jetzt kann der Zimmerer – wie angekündigt – das Dach errichten. Bei der 40-Jahrfeier wird sich das Seglerhaus in ganz neuem Glanz zeigen.

SVM-Jugendwochenende – JETZT ANMELDEN !!!

Hallo liebe SVM-Jugend, liebe Eltern,

auch in diesem Jahr findet wieder ein Jugendwochenende statt,
und zwar von

28.07. um 15 Uhr bis  30 07. um ca. 16 Uhr.

Ihr habt wieder Gelegenheit, Eure Segelkenntnisse zu erweitern, neues über das Segeln einer Regatta zu lernen und auszuprobieren und an gemeinsamen Spiel- und Freizeitaktionen teilzunehmen.

Jetzt gleich Anmeldung ausfüllen und per E-mail an:

jugend@svm-homepage.de   schicken.

Alle Infos siehe Einladung.

 

Einladung Jugendlager Sommer 2017
Anmeldung Jugendlager 2017

Bericht zur Frühjahrsregatta

Gerade noch rechtzeitig hatten ausreichend Boote gemeldet, also konnte die Regatta stattfinden. Es kamen noch drei spontane Teilnehmer hinzu, sodaß wir am Samstag ein Feld von neun Startern hatten.

Bei sonnigem Wetter herrschte morgens der gewohnte schwache Wind. Nachmittags reichte dann der Wind – angereichert durch einige freundliche Böen – für drei nicht ganz reguläre Wettfahrten. Die strahlende Sonne  brachte einigen Teilnehmern rote Gesichter oder Arme.

Die Aussichten für Sonntag waren rabenschwarz. Um so überraschter waren die verbliebenen vier Crews von den Wetterverhältnissen. Frischer Wind um vier Beaufort mit einigen kleinen Regenschauern sorgte für weitere drei flotte Wettfahrten aber auch akrobatische Einlagen und sogar Kenterungen.

Robby Pfisterer als Wettfahrtleiter und seine Helfer Egon Richter und Wolfgang Kern erledigten mit großer Routine ihre Aufgabe.

Da am Sonntag nur so wenig Teilnehmer angetreten waren, wurde die Siegerehrung verschoben. Angedacht ist dafür eine Veranstaltung zur Einweihung der renovierten Küche.

Hier die Ergebnisse und der Bericht in der Friedberger Allgemeinen Zeitung.

Segeln am Mandichosee (Lechstaustufe 23)