Bautagebuch – nächstes Kapitel

Am Montag, dem 26. Juni wurden Holz und Kran angeliefert und am nächsten Tag stand der Dachstuhl. Herr Greipel und seine Männer legten ein hohes Tempo vor.  Je nachdem, wie sich das Wetter entwickelt, sollte der Bau in den folgenden Tagen eingedeckt werden.


Nach einer Unterbrechung wegen drohenden Unwetters gingen die Arbeiten flott voran. Eine Woche nach dem Baubeginn wurde das Dach mit Nut- und Federbrettern geschlossen. Nur die Fläche über der Terasse blieb frei. Hier ist in Zukunft ein Glasdach geplant.

Der Dachdecker brachte die erste Schicht der Abdichtung an und der Klempner kümmerte sich um Dachrinnen und Fallrohre. Damit ist das Dach erst mal regendicht.

Parallel konnten wir die gepflasterte Fläche zwischen den Containern einsanden und abrütteln. Die Voraussetzungen für ein Gelingen der 40-Jahrfeier sind geschaffen.

Erfolg bei der 127. Kutterregatta auf der Kieler Woche

Vom 16. bis 19. Juni nahmen Mitglieder der Seglervereinigung, verstärkt durch einige Segler aus Norddeutschland, zum 15. Mal an der Marine-Kutterregatta anlässlich der Kieler Woche teil, die zum 127. Mal ausgetragen wurde.

Gesegelt wird auf neun Meter langen offenen ehemaligen Rettungsbooten der Marine, die mit zwei Gaffelmasten getakelt sind. Gestellt werden die Boote von der Bundesmarine, deren Stützpunkt in Kiel auch die ganze Regattaorganisation übernimmt. Diese sorgte auch in diesem Jahr für einen perfekten und reibungslosen Ablauf der Regatta. Freitag war als Trainingstag anberaumt und auch dringend notwendig, da die schwerfälligen Boote trotz einer Besatzung von neun Männern oder Frauen nicht gerade einfach zu segeln sind.

Es ging dann auf der Kieler Förde auch gleich bei fünf Windstärken mit starken Böen bis Windstärke sieben ordentlich zur Sache. Der erste Regattatag war der Samstag. Mit zwei Läufen bei immer noch vier Windstärken belegte die Crew der Seglervereinigung in einem starken Feld Platz fünf und sechs, was auf ein Ergebnis in den vorderen Plätzen hoffen ließ.


Sonntag morgen um 9 Uhr ging es bei abflauenden Wind mit Stärke drei weiter, aber an diesem Vormittag hatte die Crew kein Glück. Dann kam, wie so oft, auch noch Pech dazu in Form einer von der Wettfahrtleitung ausgesprochenen Penaltystrafe – Ergebnisse: die Plätze 14 und 16. Am Nachmittag beim fünften Lauf schlug aber endlich die große Stunde der Seglervereinigung . Mit weitem Vorsprung dank taktischer Finesse von Skipper Jochen gelang in diesem Lauf ein erster Platz. Das ließ natürlich wieder auf die ersten Plätze hoffen, wenn am Montag noch zwei gute Plätze ersegelt würden und die zwei schlechten Plätze mittels Streicher getilgt werden könnten. Doch leider herrschte am Montag Flaute, sodass die letzten Wettfahrten nicht mehr gestartet werden konnten.

Das Endergebnis sah dann mit Platz fünf für die Mannschaft der Seglervereinigung doch noch ganz passabel aus. Kurioserweise bekamen sie aber noch einen Ehrenpreis des Marine Kommandos überreicht: Der Preis für die Jugendgruppe mit dem besten Sozialverhalten auf dem Marine Gelände – und dies, obwohl außer der neun Monate alten Finia, Tochter von Philipp Tanzer sich keiner der Mannschaft mehr jugendlich nennen konnte.

Bericht von der Baustelle

In einem beispiellosen Kraftaktakt hat die Projektgruppe Pflasterung unter der Leitung der beiden „Capos“ Niko Schwechten und Marius Klam die Fläche zwischen den Containern und die Terrasse in einen tadellosen Zustand versetzt.


Beim letzten Arbeitsdienst wurde mit der Vorbereitung des Geländes begonnen. In mehreren Abendeinsätzen ebneten die feißigen Helfer das Niveau ein, es wurde verdichtet und der Splitt eingebracht. Auch die so nicht abgesprochene Lagerung der neuen Steine auf der Terrasse brachte die Truppe nicht aus dem Konzept. Am Wochenende 24./25. Juni wurden die Steine im Durchgang und die Gitter auf der Terrasse mit großer Präzision verlegt.

Die Beobachter kamen aus dem Staunen nicht heraus. Was manche nicht für möglich gehalten hatten, wurde in kurzer Zeit realisiert. Jetzt kann der Zimmerer – wie angekündigt – das Dach errichten. Bei der 40-Jahrfeier wird sich das Seglerhaus in ganz neuem Glanz zeigen.

SVM-Jugendwochenende – JETZT ANMELDEN !!!

Hallo liebe SVM-Jugend, liebe Eltern,

auch in diesem Jahr findet wieder ein Jugendwochenende statt,
und zwar von

28.07. um 15 Uhr bis  30 07. um ca. 16 Uhr.

Ihr habt wieder Gelegenheit, Eure Segelkenntnisse zu erweitern, neues über das Segeln einer Regatta zu lernen und auszuprobieren und an gemeinsamen Spiel- und Freizeitaktionen teilzunehmen.

Jetzt gleich Anmeldung ausfüllen und per E-mail an:

jugend@svm-homepage.de   schicken.

Alle Infos siehe Einladung.

 

Einladung Jugendlager Sommer 2017
Anmeldung Jugendlager 2017

Segeln am Mandichosee (Lechstaustufe 23)