Archiv der Kategorie: Mitteilung

WICHTIGE INFO für alle Mitglieder !!!

Hallo liebe Segelfreunde,

als neuer erster Vorstand der SVM habe ich mir meine erste Amtshandlung etwas anders vorgestellt. Aber leider zwingt mich das aktuelle Thema „Coronavirus“ und der darauf beruhende Beschluss der Bayerischen Staatsregierung zu folgender Anweisung:

– Ab sofort bis 19.04.2020 ist jeglicher Vereinsbetrieb und die Benutzung des Vereinsheim und des Vereinsgeländes untersagt.

– Sämtliche Veranstaltungen, Arbeitsdienste oder sonstige Treffen (Grillen, Feierabend-Bier, etc.) sind in dieser Zeit abgesagt, auf unbestimmte Zeit verschoben und zu unterlassen.

– Unsere Vereinscontainer bleiben vorerst auf „Winterbetrieb“, was u.a. bedeutet, dass das Wasser abgestellt bleibt.

– Die Boote der Steglieger bleiben bis auf weiteres auf dem Vereinsgelände, die Sommerlieger bitte ich, Ihre Boote im jetzigen Winterlager zu belassen.

Ich bitte euch alle sich an diese Anweisungen zu halten, damit kein Mitglied einen gesundheitlichen Schaden davontragen muss, und wir uns bald wieder am See gemeinsam unsere Freizeit verbringen können.

Den Beschluss und Anordnungen von Hr. Söder kann man hier auf dem Link der Bayerischen Staatsregierung nachlesen.

https://www.bayern.de/corona-pandemie-bayern-ruft-den-katastrophenfall-aus-veranstaltungsverbote-und-betriebsuntersagungen/

Neue Infos erhaltet ihr wieder per Mail von uns.
Ich wünsche euch alle Gute, und vor allem bleibt´s gesund.

Beste Grüße

Andreas Jung
1. Vorstand SVM

Wolfgang Berlow – Nachruf

Unser Segelkamerad Wolfgang Berlow ist Ende letzter Woche ganz unerwartet verstorben.

Er war seit 2012 Mitglied in unserem Verein. Mit seiner Varianta war er oft auf dem Mandichosee unterwegs, bei unseren Regatten unterstützte er auf dem Regatta- oder Sicherungsboot und bei unseren Arbeitsdiensten war er ein zuverlässiger Helfer.

Wir werden ihn sehr vermissen.

Thaddäus Rdest – Nachruf

Unser Ehrenmitglied  und ehemaliger Vorstand Thaddäus Rdest ist im August nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.

Thaddäus war im Jahr 1976 Gründungsmitglied der Seglervereinigung Merching. In verschiedenen Ämtern, zuletzt als stellvertretender Vorsitzender und von 2001 bis 2010 als Vorsitzender trug er Verantwortung für den Verein. 2010 ernannte ihn der Verein zum Ehrenmitglied. Er war leidenschaftlicher Segler. Bei den verschiedensten Anlässen hat er nicht nur aktiv sein Können unter Beweis gestellt, sondern auch viele Veranstaltungen organisiert und in der Regattaleitung gesteuert.

Mit seiner Erfahrung als Architekt beteiligte er sich wesentlich am Aufbau der Vereinsliegenschaften. Auch bei den Arbeiten selbst war er sich zum Anpacken nie zu schade.

                     

Ab 2015 wurde er für den Verein wieder sehr wichtig. Mit dem Bau der Fischaufstiegshilfe kündigte EON dem Verein das Gelände entlang des Damms. Thaddäus trieb die Planungen für das heutige Vereinsgelände und das neue Seglerhaus voran. Er erstellte den Bebauungsplan und gemeinsam mit dem Grünordnungsplaner die Vorlage zur Flächennutzungsänderung. In den nervenaufreibenden Verhandlungen bis zur Genehmigung behielt er immer die Ruhe und führte sie zum Erfolg. Im Jahr 2017 erreichte er mit der Genehmigungsfreistellung das endgültige Baurecht für die Seglervereinigung. Das Konzept des aktuellen Bauwerks stammt aus seiner Feder. In den folgenden Jahren beteiligte er sich bis zuletzt aktiv an der Umsetzung des Konzepts. Ohne Thaddäus wäre das alles so nicht möglich gewesen.

Wir alle werden ihn immer in Erinnerung behalten.

Peter Martignoni – ein Nachruf

Unser Segelkamerad Peter Martignoni ist Anfang Januar nach längerer schwerer Krankheit gestorben.

Peter war seit 1987 und damit 30 Jahre Mitglied in unserem Verein.

Bei den verschiedensten Anlässen hat er nicht nur als aktiver Segler das Vereinsleben mit geprägt und sich weit über das normale Maß hinaus für den Verein engagiert.

Als Regattawart sorgte er mit großer Einsatzbereitschaft für das Gelingen der Vereinsveranstaltungen.
Als Jugendwart führte er zahlreiche Jugendliche mit seinem Vorbild und seinem Wissen an den Segelsport heran.
Bei der  Marine-Kutterregatta in Kiel erzielte er als Skipper mit der Crew der Seglervereinigung gute Ergebnisse.

Er nutzte seinen beruflichen Hintergrund zum Wohle des Vereins. Bei den Baumaßnahmen war er mit Rat und vor allem Tat dabei. Durch seine Vermittlung kam der Verein in den Besitz der Bürocontainer als erste feste Behausung. Noch im letzten Jahr war er beim Einmessen der neuen Liegeplätze nach dem Umzug verantwortlich aktiv.

Wir werden ihn alle immer als aktiven Segler sowie verantwortungsvollen und zupackenden Segelkamerad in Erinnerung behalten.